Wirtschaftlicher Untergang der DDR

Vom Untergang der DDR spricht man, wenn man den wirtschaftlichen Untergang der DDR beschreiben will. Die starre Planwirtschaft führte zum Untergang der DDR, da die DDR es nicht geschafft hat sich im internationalen Markt als Exporteur zu etablieren. Der Untergang der DDR Wirtschaft hängt ebenso maßgeblich mit Produktionsstopps aufgrund von Ressourcenmangel und den hohen Importkosten zusammen.

Als ressourcenarmes Land war die DDR auf den Import von Lebensmitteln und Rohstoffen angewiesen. Um den Import zu finanzieren, wäre ein ebenbürtiger Export von Nöten gewesen, um den wirtschaftlichen Untergang der DDR zu verhindern. Da der Export von DDR Produkten aufgrund mangelnder Qualität schwierig war und nur geringe Gewinne erzielte, wurde der Import von Ressourcen auf ein Minimum reduziert. Das führte wiederum zu enormen Produktionsstopps, was den Untergang der DDR Wirtschaft beschleunigte, da die Produktionsstopps das Exportwarenangebot der DDR weiter einschränkten.
Die schwache Wirtschaft der DDR musste durch Beträge der Bundesrepublik Deutschland in Milliardenhöhe subventioniert werden.

 

Gesellschaftlicher Untergang der DDRDer Untergang der DDR

Zum Untergang der DDR führte jedoch hauptsächliche die Unzufriedenheit des Volkes die in den 80er Jahren stetig wuchs.Nicht nur weil sozialpolitisch nur die elementarsten Bedürfnisse erfüllt wurden und das System ökonomisch nur noch von der Substanz lebte, sondern auch durch Stellungnahmen der Regierung zu kritischen Themen. Die SED weigerte sich den Reformkurs der Sowjetunion unter Gorbatschow mitzumachen und sprach sich zu einem Weiterbestehen der Mauer für mindestens 100 Jahre aus. Das führte in der Bevölkerung zu großen Protesten wie den Leipziger „Montagsdemonstrationen“.

An der Feier des 40. Jahrestages der Republik leugnete die SED den Untergang der DDR indem sie die DDR ungeachtet der Proteste und des Widerstandes als funktionierenden Staat präsentierte. Die Proteste waren von der Staatssicherheit nicht weiter ohne Waffengewalt im Griff zu halten, wogegen sie sich weigerte. Die Proteste führten innerhalb weniger Tage zum Rücktritt der SED Parteispitze. Nach und nach fiel die Parteidiktatur der SED in sich zusammen, bis es am 9.11.1989 zum Mauerfall kam.

Den Untergang der DDR und vor allem die daraus resultierende politische Wende war eines der bedeutensten Ereignisse des letzten Jahrhunderts.

 

Bildquelle: commons.wikipedia.org Urheber: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1110-018 / Oberst Klaus