Mit der Erfindung des Fernsehens bildeten sich nach und nach auf  öffentlichen sowie privaten Sendern das Unterhaltungssprektrum aus. Schauspieler wurden nun für die Realisierung von Filmen gebraucht. Somit gab es auch in der DDR Schauspieler. Einige DDR Schauspieler haben es sogar nach der Wende zu schauspielerischem Erfolg in der Bundesrepublik Deutschland gebracht und sind zu Stars und Sternchen herangewachsen.

Bekannte DDR Schauspieler sind zum Beispiel:

  1. Ursula Karusseit spielte über 50 DFF (Deutscher Fernsehrundfunk) und DEFA(Deutsche Film AG) Filmen mit und war neben ihrer Tätigkeit als DDR Schauspielerin auch eine große Persönlichkeit des DDR Theaters.

  2. Manfred Krug war auch nach seiner Ausreise in die Bundesrepublik ein beliebter DDR Schauspieler. Er erzielte vor allem als Serienschauspieler nach der Wende in Serien wie Tatort Erfolge.

  3. Der DDR Schauspieler Rolf Hoppe spielte in den DDR Indianerfilmen den Bösewicht Bashan. Hoppe bekam 1981 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film für die Rolle des Hermann Göring in Mephisto.

  4. Armin Mueller-Stahl hat es für einen ehemaligen DDR Schauspieler weit gebracht. Er hat es nach Hollywood geschafft und wurde 1997 für seine Rolle des David Helfgott in „Shine-der Weg ins Licht“ sogar für den Oscar nominiert.

  5. Der DDR Schauspieler Dieter Bellmann hat in vielen Folgen der Serie „Polizeiruf 110“ mitgespielt.

  6. Angelica Domröse wurde durch ihre Rolle bei „die Legende von Paul und Paula“ zu einer der berühmtesten DDR Schauspielerinnen.

  7. Der Ulrich Mühe war vor allem durch das Theater bekannt. Sein erfolgreichster Film nach der Wende war “Das Leben der Anderen”.

  8. Corinna Harfouch: Die DDR Schauspielerin trat nach der Wende vermehrt in großen Produktionen wie “Der Untergang” und “Das Parfüm” auf.

  9. Katrin Saß erlebte 2003 mit „Goodbye Lenin“ ihr Comeback. Seitdem spielt die Schauspielerin wieder mehrere Rollen in Film und Fernsehen.

  10. Als „Winnetou des Ostens“ wurde Gojok Mitic als DDR Pendant zu Pierre Briece gesehen, dessen Rolle Mitic bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg 1992 übernahm.

Die staatliche Filmgesellschaft der DDR „DEFA“ drehte insgesamt zwischen 1946 und 1990 mehr als 700 Spielfilme, 600 Fernsehfilme für den „Deutschen Fernsehfunk“ und 150 Kinderfilme, bei denen viele DDR Schauspieler zurecht zu ihrer Berühmtheit gekommen sind.