Kalter Krieg ist der Name der Auseinandersetzung zwischen den westlichen Mächten, geleitet von den USA, und dem Ostblock, angeführt von der UdSSR. Kalter Krieg benennt diesen Kampf, der offiziell von 1947 bis in die 1980er Jahre auf verschiedenen Ebenen geführt wurde. Kalter Krieg bedeutet jedoch, dass es keine unmittelbaren militärischen Kampfhandlungen zwischen den beiden Großmächten gab. Kalter Krieg heißt aber auch, dass beide Lager sich über Jahrzehnte mit politischen, wirtschaftlichen, technischen und militärischen Mitteln bemühten, die Wichtigkeit der anderen Macht zu reduzieren.

Kalter Krieg: Verlauf

Gemeinhin wird das Auftreten der UdSSR im Iran als Auslöser des Kalten Krieges gesehen. Die Sowjetunion unternahm dort 1945 und 1946 den Versuch, die Provinzen abzusplittern, in welchen Kurden und Aseris lebten. Dies taten sie, um Staaten zu gründen, welche der UdSSR freundlich gesinnt waren. Zudem verfolgte Stalin den Plan, Teheran mit einer kommunistischen Regierung auszustatten. Im Frühling 1946 warnte US-Präsident Truman Stalin vor drastischen Folgen, die Verwendung von Atomwaffen nicht ausschließend, sollten die sowjetischen Truppen den Iran nicht verlassen. Truman war der Ansicht, dass die Tatsache, dass die UdSSR das iranische Öl verwalteten, die globalen Machtverhältnisse verändern würde und das Aufsteigen der westlichen Wirtschaft stark einschränken könnte. US-Truppen waren 1950 und 1965 an Kriegen bezüglich der Zukunft des geteilten Koreas und Vietnams aktiv beteiligt. 1979 schickte die UdSSR Truppen nach Afghanistan, um einer Bürgerkriegspartei zu helfen. In der Dritten Welt fanden einige „Stellvertreterkriege“ statt. Wenn ein Staat gefährdet war, die Seiten zu wechseln, begannen die Westmächte verdeckte Geheimdienst-Einsätze mit der Aufgabe, einen Militärputsch wie in Chile oder dem Iran durchzuführen. UdSSR-Truppen beendeten den Volksaufstand in der DDR 1953 und besetzten Ungarn 1956, sowie die Tschechoslowakei 1968, um dort einen Regierungswechsel herbeizuführen. Des Weiteren verkündeten beide Seiten ihre Ideologie und rüsteten auf. Auch die Entwicklung von Wirtschaft und Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie war vom Kalten Krieg geprägt. Der Begriff Kalter Krieg ist jedoch problematisch, da dieser Ost-West-Konflikt sich immer wieder entspannte und auch wieder verschärfte.