DDR Geschichten gibt es viele. Besonders in Bezug auf das tägliche Leben haben ehemalige DDR-Bürger viele DDR Geschichten über Unterschiede zum Westen zu erzählen. DDR Geschichten finden sich beispielsweise zu typischen Charakteristika der Ostdeutschen, welche auch heute noch von Nutzen sein können: Ostbürger versuchten nicht nur, möglichst vieles, wie zum Beispiel eine Renovierung, selbst zu erledigen, sie dämmten auch ihren Ressourcenverbrauch ein. Somit hielten sie ihren Geist fit und sparten Geld.

DDR Geschichten über die Stasi

DDR GeschichtenDDR Geschichten erzählen auch von der Arbeit der Staatssicherheit. Olaf Menzel stand bereits im Alter von 13 Jahren unter Beobachtung der Spionageabwehr Amerika in der DDR. Laut dieser DDR Geschichte hatte der Junge tatsächlich aber nur ein paar Mal für kurze Zeit die Bibliothek der US-Botschaft besucht. Beim Verlassen jener kontrollierte ihn die Volkspolizeit meist, nahm seine Daten auf und ermahnte den Jungen, nicht mehr zum „Klassenfeind“ zu gehen. Zudem wurde die Schule von diesen Besuchen unterrichtet. Es folgte ein Besuchsverbot seitens der Volkspolizei.

DDR Geschichten über die Kirche

Über den Umgang mit der Kirche gibt es auch viele DDR Geschichten. Renate Wolf erinnert sich, dass sie im Zuge ihrer Konfirmation zu einem Mitglied der Jungen Gemeinde in St. Pauli-Kreuz wurde. Dort gefiel es ihr sehr gut, da man sämtliche Themen ansprechen konnte. Auch achteten die Leute dort die Freiheit des Einzelnen, anders als in der Parteilinien-orientierten JP und FDJ. Renate entwickelte ihre Weltanschauung aus der christlichen Lehre, nicht aus dem Klassenkampf, da sie von der Brutalität des Stalinismus wusste. Als die Leitung ihrer Schule von ihrer Mitgliedschaft erfuhr, wurde sie gedemütigt. Letztlich wurde ihr angeboten, sich vor versammelter Schule zum Sozialismus zu bekennen, damit ihr Studium garantiert wurde. Nach der Mittleren Reife musste sie die Schule dann verlassen, da sie sich weigerte, dies zu tun. Über Umwege studierte sie dennoch, durfte aber nicht in der Firmenleitung arbeiten, da diese Erzählerin von DDR Geschichten kein Parteimitglied war.

Bildquelle: Nickel Chromo, Wikipedia