Die Todesopfer an der Berliner Mauer werden auch als Mauertote bezeichnet. Die Todesopfer an der Berliner Mauer sind all die Menschen, die zwischen dem 13. August 1961 und dem 9. November 1989 ihr Leben an der Grenze verloren. Zu der Anzahl der Todesopfer an der Berliner Mauer gibt es unterschiedliche Schätzungen.

Todesopfer an der Berliner Mauer: Geschichte

Das erste Todesopfer an der Berliner Mauer wurde bereits neun Tage nach dem Mauerbau registriert. Bei dem Opfer handelt es sich um Ida Siekmann. Sie erlag ihren Verletzungen, die sie sich bei ihrem Sprung in den Westen aus dem Fenster ihrer Wohnung in der Bernauer Straße zuzog. Der Transportpolizist Günter Litfin war das erste Todesopfer an der Berliner Mauer, dass durch den Schuss eines Grenzsoldaten getötet wurde. Er starb elf Tage nach dem Mauerbau. Fünf Tage danach gab es bereits das nächste Todesopfer, welches durch Waffengewalt umkam. Insgesamt gab es mindestens 106 Todesopfer an der Berliner Mauer, davon verloren mehr als die Hälfte in den ersten fünf Jahren nach dem Mauerbau ihr Leben.

Todesopfer an der Berliner Mauer: Wer waren die Opfer?

98 Todesopfer an der Berliner Mauer stammten aus der DDR. Sie unternahmen den Fluchtversuch oft spontan und standen dabei unter Alkoholeinfluss. Hinzu kommen Westdeutsche und ein Österreicher, die sich zu dicht an die Grenze begaben. Die meisten Personen waren männlich und gehörten mit rund 30 Jahren mehrheitlich zur jüngeren Generation in der DDR. Auch Kinder und Jugendliche kamen an der Grenze ums Leben. Ebenso wurden einige Grenzsoldaten von flüchtenden Kameraden oder von anderen Flüchtigen erschossen.Als Todesopfer an der Berliner Mauer werden manchmal auch die Personen bezeichnet, die während der Grenzkontrollen eines natürlichen Todes verstarben. Die Zahl dieser Personen beläuft sich auf rund 250. Durch den erhöhten Stress während der Grenzkontrollen erlitten die meisten von ihnen einen Herzinfarkt. Die Todesursache ist bei den meisten Personen geklärt, jedoch konnten bei einigen der Todesopfer an der Berliner Mauer die genauen Umstände ihres Todes bis heute nicht ermittelt werden.