Die Folgen der Berliner Mauer haben weitreichend in das Leben der DDR-Bürger eingegriffen. Wenn auch nicht so verheerend, so hatten die Folgen der Berliner Mauer doch auch Auswirkungen auf das Leben der Deutschen im Westen. Die Folgen der Berliner Mauer sollten im Voraus nicht absehbar sein. Sie prägten jedoch das Leben von Millionen Menschen in Deutschland.

Folgen der Berliner MauerFolgen der Berliner Mauer – “Tote an der Mauer”

Als Folgen der Berliner Mauer treten immer wieder die Opfer der Fluchtversuche ins Gedächtnis. Mindestens 136 Menschen sind zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer wegen Republikflucht gestorben.

Folgen der Berliner Mauer- Trennung von Familien

Tausende Kinder sind von ihren Eltern als eine der Folgen der Berliner Mauer getrennt worden. Das strikte Verbot der Zusammenführung greift bis heute gravierend in die persönlichen Beziehungen ein.

Folgen der Berliner Mauer – “Reiseverbote für DDR-Bürger”

Die Mehrheit der DDR-Bürger kann den Urlaub nur noch im Inland oder in den befreundeten Staaten des Rats für gegenseitige Wirtschaftshilfe verbringen. Dies ist beinahe nur über den organisierten Auslandstourismus des “VEB Reisebüro der DDR” möglich.

Folgen der Berliner Mauer FluchthelferFolgen der Berliner Mauer “Fluchthelfer”

In den ersten Jahren der deutschen Teilung wurden mithilfe von Fluchttunneln an der Bernauer Straße Menschen aus der DDR gerettet. Neben Fluchthilfe mit kommerziellen Absichten brachten viele Helfer aus ideellen Gründen DDR-Bürger heimlich über die Grenze. Die Aktionen wurden meist spontan durchgeführt und teilweise von der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland verdeckt unterstützt. Besonders die Studenten nahmen damals eine entscheidende Rolle sein. 1961 bis 1964 verhalf beispielsweise Detlef Girmann mit seiner Fluchthilfeorganisation rund 500 Ost-Berliner bei der Flucht in den Westen. Am Anfang benutzten sie vor allem echte Pässe anderer Studenten, später gefälschte Papiere und zum Schluss sogar Transitzüge nach Dänemark. Die Organisation wurde jedoch von Spitzeln unterwandert, sodass Girmann seine Arbeit 1964 einstellte.

Die Beschäftigung mit dem DDR-Regime und der Teilung Deutschlands muss in der Öffentlichkeit mehr Interesse erfahren. Zeitzeugen können bezeugen, dass die Folgen der Berliner Mauer bist heute nachwirken.

Foto 1: von kozumel von flickr
Foto 2: von VivaoPictures von flickr