Informationen zur Langen Nacht der Museen 2011 in Berlin

Tickets der Langen Nacht der Museen Berlin

Mit dem Ticket zur Langen Nacht der Musseen Berlin hat man Eintritt in alle teilnehmenden Häuser, welche  zwischen 18.00 und 2.00 Uhr geöffnet sind. Weiterhin gilt das Ticket zur Langen Nacht der Museen auch als Fahrausweis im Bus-Shuttle und im öffentlichen Nahverkehr (Bus, U-Bahn, Tram, S-Bahn) von 15.00 Uhr bis zum nächsten Morgen 5.00 Uhr.

Preise der Langen Nacht der Museen Berlin 2011: 15 €/ ermäßigt 10€ / Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei

Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Hartz IV-Empfänger, Zivil- und Wehrdienstleistende, Rentner und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Ermäßigte Tickets sind nicht an S-Bahn- und BVG- Automaten, sowie im Internet erhältlich.

Der Vorverkauf für die Lange Nacht der Museen in Berlin beginnt ab Anfang August.

Tickets zur Langen Nacht der Museen in Berlin sind erhältlich  in allen teilnehmenden Museen (siehe weiter unten: Liste der Museen mit langer Nacht), außerdem in den Fahrschein-Verkaufsstellen, Kundenzentren und den Fahrscheinautomaten der S-Bahn Berlin GmbH und an allen Theaterkassen (zzgl. VVG) und online unter www.museumsportal-berlin.de (u.a.).

Eine Abendkasse zur Langen Nacht der Museen Berlin ist ebenfalls eingerichtet  (27. August 2011) ab 17.00 Uhr am logistischen Zentrum und  in den teilnehmenden Häusern.

Bei dieser Langen Nacht ist die Musik – die europäische wie die außereuropäische – im Museum vertreten. Zum Einen in den Sammlungen, wo Musikinstrumente, Skulpturen und Bilder einen lebendigen Eindruck vom Musikleben der unterschiedlichen Epochen und Kulturen vermitteln, andererseits mit einer Vielzahl von Musikerinnen und Musikern, die die Lange Nacht der Museen bereichern. Mehr als 35 Chöre Lange Nacht Museen 11wollen sich beteiligen, etliche Instrumental-Ensembles, sowie Führungen und Lesungen zu vielfältigen musikalischen Themen gibt es bei der Langen Nacht der Museen zu bestaunen. Das mitternächtliche Singen wird am Kulturforum stattfinden (mit der Berliner Dirigentin Kerstin Behnke), wo tausende Lange-Nacht-Besucher zu einem stimmgewaltigen Chor zusammengeführt werden sollen. Aber selbst bei so viel Musik steht die Lange Nacht der Museen im Mittelpunkt.

 

 

Teilnehmende Museen der 29. Langen Nacht der Museen

Abguss-Sammlung Antiker Plastik // Altes Museum // Anne Frank Zentrum // Anti-Kriegs-Museum // Archenhold-Sternwarte // Aus anderer Sicht. Die frühe Berliner Mauer // Automobilforum Unter den Linden // Bauhaus Archiv Museum für Gestaltung Berlin // 1. Berliner DDR Motorrad-Museum // Berliner Dom // Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité // Berliner Planetarium mit Sternwarte Wilhelm Foerster // Berliner Rathaus // Berliner S-Bahn Museum // Berliner U-Bahn Museum // Berliner Waldmuseum mit Waldschule Grunewald // Berlinische Galerie // Bildungszentrum des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen // Brücke-Museum // Café Sibylle // Computerspiele Museum // DDR Museum // Denkmal für die ermordeten Juden Europas // Deutsche Guggenheim Berlin // Deutscher Dom // Deutsches Blinden-Museum // Deutsches Currywurst Museum // Deutsches Historisches Museum // Deutsches Technikmuseum // Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit // Dokumentationszentrum Topographie des Terrors // Energie-Museum Berlin //Ephraim-Palais // Feuerwehrmuseum // Forum Willy Brandt Berlin // Friedhof der Märzgefallenen // Galerie Parterre // Galerie Son // Gaslicht-Kultur // Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen // Gerichtshöfe Wedding // Große Landesloge der Freimaurer // Hanf Museum // Haus am Lützowplatz // Heimatmuseum Reinickendorf // Humboldt-Box // Ibero-Amerikanisches Institut // Jüdisches Museum Berlin // Jugendmuseum im Schöneberg Museum // Keramik-Museum Berlin // KLAX-Kinderkunstgalerie // Knoblauchhaus // KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin // Kreuzberg Museum // Kulturforum Potsdamer Platz – Gemäldegalerie // Kulturforum Potsdamer Platz - Kunstbibliothek // Kulturforum Potsdamer Platz - Kunstgewerbemuseum // Kulturforum Potsdamer Platz - Kupferstichkabinett // Kulturraum Zwinglikirche // Kunstgewerbemuseum Köpenick // Labyrinth-Kindermuseum Berlin // Liebermann-Villa am Wannsee // LOXX am Alex – Miniatur Welten Berlin // MACHmit! Museum für Kinder // Märkisches Museum // Martin-Gropius-Bau // Mauermuseum – Museum Haus am Checkpoint Charlie // Mies van der Rohe Haus // Mitte Museum // MocTA – Museum of contemporary TrashArt // Mori-Ogai-Gedenkstätte //Museum Berggruen // Museen Dahlem – Ethnologisches Museum // Museen Dahlem – Museum für Asiatische Kunst // Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt Gedenkstätte Stille Helden // Museum der Unerhörten Dinge // Museum für Film und Fernsehen – Deutsche Kinemathek // Museum für Fotografie Helmut Newton Stiftung // Museum für Kommunikation Berlin // Museum für Naturkunde // Museum Kesselhaus Herzberge // Museum Neukölln // Museum Pankow //Museum Treptow// Musikinstrumenten-Museum // Mutter-Kind-Bunker // Nikolaikirche // Puppentheater-Museum Berlin // Rixdorfer Schmiede // Sammlung Scharf-Gerstenberg // Schloss Britz // Schloss Charlottenburg // Schwules Museum // Science Center Medizintechnik // Science Center Spectrum // SEZ // St. Marienkirche // St. Matthäuskirche // Stadtgeschichtliches Museum Spandau // Verein Berliner Künstler // Vivantes Klinikum // Werkbundarchiv – Museum der Dinge // Willy-Brandt-Haus // Zille-Museum // Zucker-Museum

Bild: Jüdisches Museum Berlin (Quelle: IM Thayer, Wikipedia)